Verfahrensverzeichnis

 

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

O/S/B Ostermann von Roth LLP, Rechtsanwälte

Eva Ostermann von Roth, Rechtsanwältin
Jürgen E. Ott, Rechtsanwalt
Harald Sütterlin, Rechtsanwalt
Oliver Back, Rechtsanwalt
Patrick Gsell LL.M, Rechtsanwalt 
Dr. Michael H. Ott, Berater der Gesellschaft

 

Gemäß §4g Abs. 2 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag jedermann in geeigneter Weise die in §4e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir, die Vorgenannten, in der unmittelbaren Form des öffentlichen Verfahrensverzeichnisses nach.

 

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

O/S/B Ostermann von Roth LLP

- Rechtsanwälte -
Stockholmer Platz 1
70173 Stuttgart

 

2. Geschäftsleitung:

Designated Members: Jürgen E. Ott, Harald Sütterlin, Oliver Back

 

3. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

Jürgen E. Ott

 

4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung und / oder -nutzung:

Der Zweck des Unternehmens ist die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Rechtsberatung und Rechtsvertretung.

Die Daten werden nur für eigene Geschäftszwecke, insbesondere im Rahmen der Durchführung von anwaltlichen Mandaten sowie zur Abwicklung des Tagesgeschäfts (z.B. interne Beschaffungsvorgänge, Büroinfrastruktur, Personalverwaltung) erhoben, verarbeitet oder genutzt.

 

5. Betroffene Personengruppe(n):

Es werden personenbezogene Daten im Rahmen der Mandanten-, Lieferanten- und Mitarbeiterverwaltung sowie für sonstige Zwecke z. B. Geschäftspartner- und Interessentenbetreuung, erhoben, verarbeitet und / oder genutzt.

Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus der Zweckbestimmung, i.e.: Mandanten, Verfahrensgegner, Anwälte, Verfahrensbeteiligte, Behörden, Gerichte, sonstige Institutionen, Interessenten, Geschäftspartner, Lieferanten, Mitarbeiter, Bewerber, Kontaktpersonen zu den vorgenannten Gruppen

 

6. Daten und / oder Datenkategorien:

a. Mandantendaten / Debitorendaten

Z.B. Namens- und Adressdaten, einschließlich Telefon-, Fax- und e-Mail-Daten, Auskünfte, Bankverbindung, Daten zu Versicherungsverhältnissen, ggf. Daten von Sachverständigen und Gutachtern, Gesundheitsdaten, Angaben zu Familienverhältnissen und Kindern, Betreuungsinformationen einschließlich Kundenentwicklung, Identifikationsdaten, ggfls. Ausweisdaten, Steueridentifikationsnummern, Einkommensdaten soweit sie für die Vertragserfüllung relevant sind.

b. Lieferantendaten / Kreditorendaten 

Z.B. Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Steuerungsdaten von Lieferanten und Dienstleistern wie bspw. Wartungsunternehmen, Handwerker, Reinigungsunternehmen, Bildungsinstituten, Beratungsdienstleistungen, EDV- Hard- und Softwareunternehmen, Lizenzenzierungsstellen.

c. Bewerberdaten

Z.B. Namens- und Adressdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikation, evtl. zu Vorstrafen.

d. Personaldaten 

Z.B. Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten, Angaben zu Privat- und Geschäftsadressen, Tätigkeitsbereichen, Gehaltszahlungen, Name und Alter von Angehörigen -soweit für Sozialleistungen relevant-, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, zur Nutzung überlassene Vermögensgegenstände, Daten zur Personalverwaltung und -steuerung, Arbeitszeiterfassungsdaten sowie Zugangskontrolldaten, Terminverwaltungsdaten, Daten zur Kommunikation sowie zur Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme, Daten der vom Mitarbeiter ausgewählten Notfallkontaktpersonen.

e. Sonstige personenbezogene Daten 

Z.B. Daten von sonstigen Geschäftspartnern wie z. B. Kammern, Verbänden, Banken und Behörden, Daten zur Interessentenbetreuung.

 

7. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern:

Empfänger oder Empfängerkategorien, welchen die personenbezogenen Daten mitgeteilt werden können, sind: öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern, interne Stellen, soweit die Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden, externe Stellen zur ordnungsgemäßen Erfüllung der genannten Zwecke.

 

8. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen, satzungsmäßigen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die o.g. Zwecke wegfallen.

 

9. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung an Drittstaaten ist derzeit nicht geplant.

Sofern eine Datenübermittlung an Drittstaaten in Ausnahmefällen gleichwohl erforderlich sein sollte, so erfolgt diese ausschließlich unter Beachtung der gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gem. §§4b, 4c BDSG.

 

10. Kontakt zum Ansprechpartner für Datenschutz:

info@osb-anwalt.de